Mandelblüte auf Mallorca

Schnee im Frühling
Während in Nordeuropa noch kalter Winter herrscht, wird es Ende Januar auf Mallorca schon langsam Frühling. Bis zum März dauert die Frühlingszeit auf Mallorca an, wo die Temperatur bis zu 20°C steigt. Die ganze Flora beginnt zu grünen und blühen. Ebenso auch die 7 Millionen Mandelbäume, die auf der gesamten Insel verteilt sind, jedoch befinden sich im Osten große Mandelbaumplantagen. Anfang Februar kann man die Bäume in voller Blütenpracht sehen. Besonders effektvoll schauen dabei die „Mandelwälder“ aus. Die Süßmandel blüht in weißer Blumenpracht. Fast sieht es aus als ob es bei den milden Temperaturen geschneit hätte. Dagegen blüht die Bittermandel in einem zarten Rosaton.

Romantik pur
Wenn Mallorca in rosa und weißen Farben blüht, lockt das viele Urlauber an, vor allem Pärchen und Verheiratete. Kein Wunder, denn dieser Anblick ist nicht nur wunderschön, sondern bei Sonnenuntergang auch romantisch. Wenn Sie auf Mallorca ein Haus mit Garten, in dem Mandelbäume wachsen haben, oder mieten, dann überraschen Sie ihre(n) Partner(in) doch mit einem romantischen Essen bei Sonnenuntergang! Oder unternehmen Sie einen gemeinsamen Ausflug in den Süd-Osten, zu den Plantagen.

Süße Verführung
Auch hat sich die Mandel mittlerweile in der malloquinischen Küche etabliert. Wenn sie im Hochsommer geerntet wird, wird sie zu Mandelöl, Mandellikör, Mandelschokolade verarbeitet oder wird unverarbeitet verkauft und zum Verfeinern von Süßspeisen benutzt. Der mallorquinische Mandelkuchen zum Beispiel ist weit über die Grenzen der Baleareninsel berühmt. Genau so wie die blühenden Mandelbäume Mallorcas. Es lohnt sich wirklich diesen Anblick zu sehen, er ist unvergesslich und ganz einzigartig. Vor allem ist ein Flug auf die Insel im Spätwinter noch nicht so teuer und die Menge an Urlaubern ist ebenfalls geringer als im Hochsommer. Lassen Sie sich verführen und genießen Sie einen romantischen, entspannten Urlaub auf der blühenden Insel im Mittelmeer.