Mallorca Cala d’Or – Bucht mit Festung lockt Besucher an

Mallorca Cala d'Or Strand

Auf Mallorca findet man Cala d’Or im Südosten der Insel. Südlich befindet sich Portopetro und nördlich Cala Ferrera. Der ORt ist etwa 60 Kilometer von der Hauptstadt Palma entfernt und hat magere 5.000 Einwohner. Zu ihnen gesellen sich Jahr für Jahr etliche Touristen, die hier Entspannung, Erholung und Ruhe suchen.

 

In diesem Ort finden die Menschen eine lange Klippenküste, die jedoch immer wieder von einem feinen Sandstrand durchbrochen wird und somit zum Baden einlädt. Eine kleine Bimmelbahn steuert in regelmäßigen Abständen die umliegenden Strandbuchten an und bringt somit Einwohner und Urlauber sicher an ihr ersehntes Ziel.

 

Mallorca Cala d’Or – der Ort lebt

 

Mallorca Cala d'Or StrandWer sich in das Ortszentrum begibt, wird vor allem in den touristischen Monaten auf viele Menschen treffen die hier ihre Zeit verbringen. Jedoch hat man niemals das Gefühl, dass es überfüllt ist.

Wichtiger Treffpunkt ist die Fußgängerzone. Hier pulsiert das Leben und man findet eine Reihe netter Geschäfte, Restaurants und Bars. Die weißen Gebäude in Cala d’Or sind typisch mediterran und versprühen einen besonderen Flair.

 

Die schönste Sehenswürdigkeit des Ortes ist die Festung Es Forti. Von ihr aus hat man einen malerischen Blick über die Landschaft und in die Bucht Cala d’Or.

 

Die umliegenden Strände

 

Cala sa Nau

 

Wer sich auf den Weg zu einem nördlich liegenden Strand machen will, kommt kaum an Cala sa Nau vorbei. Die kleine Bucht in S-Form ist circa 200 Meter breit und 400 Meter lang. In den umliegenden Kalksteinküsten befinden sich unzählige kleine Höhlen die Abenteurer anziehen. Das Wasser vor der Bucht ist besonders für eine tollen Tauchspots bekannt. Zu empfehlen ist vor allem die Mariengrotte, eine etwa 80 Meter tiefe Höhle im Umfeld. Sie zieht vor allem Tauchanfänger an, da sie aus einem großen Raum besteht und ständige Sicht des Ausganges ermöglicht.

 

Cala Santanyí

 

Südöstlich von Mallorca Cala d’Or findet man die Bucht Cala Santanyí mit ihrem schönen Sandstrand. Sie ist vor allem für Familien mit Kindern empfehlenswert, da der Strand sehr langsam abflacht. Hier gibt es keine Strömungen und nur sehr seichten Wellengang.

 

Cala Llombards

 

Ebenfalls südöstlich von Cala d’Or trifft man auf Cala Llombards. Hier ist besonders zu erwähnen, dass der Bereich um den Strand unbebaut ist und somit einen tollen Anblick bietet. Ein Parkplatz ist dennoch gut erreichbar. Bei starkem Regenfall wird dieser jedoch regelmäßig überflutet, da er in einem ehemaligen Flussbett liegt.

 

S’Amarador

 

Wer von Mallorcas Cala d’Or in Richtung Süden fährt, kommt an S’Amarador vorbei. Hier münden zwei Bäche im Meer, jedoch sind sie in der Regel ausgetrocknet. Der Sandstrand ist etwas abgelegen, wird aber trotzdem von einigen Menschen wegen seiner Schönheit frequentiert. Liegen, Sonnenschirme und eine kleine Bar warten auf Besucher.

 

Ses Fonts de n’Alís

 

Auch südlich von Cala d’Or auf Mallorca treffen Reisende auf den Sandstrand Ses Fonts de n’Alís. Er ist mit S’Amarador durch einen kleinen Weg verbunden und es empfiehlt sich einen Blick auf beide Strände zu werfen. Die Bucht wird als die schönste Mallorca bezeichnet.

 

Wollen Sie Immobilien auf Mallorca mieten oder kaufen, sodass Sie zu jeder Zeit an diesen tollen Sandstränden flanieren können? Dann treten Sie mit mir in Kontakt!